Servereinstellungen

Wie man unterschiedliche Webserver konfiguriert.

Apache

Die .htaccess Konfigurationsdatei für den Apache-Webserver:

<IfModule mod_rewrite.c>
RewriteEngine on

DirectoryIndex index.html yellow.php
RewriteRule ^(cache|content|system)/ error [L]
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule ^ yellow.php [L]
</IfModule>

Wenn deine Webseite nicht funktioniert, überprüfe bitte die folgenden Schritte. Füge RewriteBase zur Konfigurationsdatei hinzu, das behebt die meisten Apache-Webserverprobleme. Hier ist ein Beispiel für ein Unterverzeichnis:

<IfModule mod_rewrite.c>
RewriteEngine on
RewriteBase /yellow/
DirectoryIndex index.html yellow.php
RewriteRule ^(cache|content|system)/ error [L]
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule ^ yellow.php [L]
</IfModule>

Hier ist ein Beispiel für eine Subdomain:

<IfModule mod_rewrite.c>
RewriteEngine on
RewriteBase /
DirectoryIndex index.html yellow.php
RewriteRule ^(cache|content|system)/ error [L]
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule ^ yellow.php [L]
</IfModule>

Wenn deine Webseite immer noch nicht funktioniert, überprüfe bitte den Apache-Webserver. Falls du einen selbst-gehosteten Webserver benutzt, musst du vermutlich das Rewrite-Modul aktivieren und AllowOverride All in den Webserver-Einstellungen konfigurieren.

Stelle sicher dass der Webserver Dateien lesen und schreiben kann. Du kannst Schreibrechte für Dateien manuell angleichen, zum Beispiel mit chmod -R a+rw *. Als Alternative kannst du Webserver und Benutzern die Gruppe www-data und umask 002 zuweisen.

Nginx

Die nginx.conf Konfigurationsdatei für den Nginx-Webserver:

server {
    listen 80;
    server_name website.com;
    root /var/www/website/;
    index index.html yellow.php;

    location /cache {
        rewrite ^(.*)$ /error break;
    }

    location /content {
        rewrite ^(.*)$ /error break;
    }

    location /system {
        rewrite ^(.*)$ /error break;
    }

    location / {
        if (!-e $request_filename) {
            rewrite ^/(.*)$ /yellow.php last;
            break;
        }
    }

    location ~ \.php$ {
        fastcgi_split_path_info ^(.+\.php)(/.+)$;
        fastcgi_pass 127.0.0.1:9000;
        fastcgi_index yellow.php;
        include fastcgi_params;
    }
}

Wenn deine Webseite nicht funktioniert, überprüfe bitte server_name und root in der Konfigurationsdatei. Falls die Konfigurationsdatei verändert wurde, muss man den Nginx-Webserver neustarten/neuladen.

Stelle sicher dass der Webserver Dateien lesen und schreiben kann. Du kannst Schreibrechte für Dateien manuell angleichen, zum Beispiel mit chmod -R a+rw *. Als Alternative kannst du Webserver und Benutzern die Gruppe www-data und umask 002 zuweisen.

Dynamische Webseite

Falls man eine dynamische Webseite testen will, benutzt man den eingebauten Webserver. Das ist vor allem für Entwickler praktisch, da alles auf dem eigenem Computer läuft. Mit dieser Philosophie fährst du einwandfrei, sorgenfrei an Webserverproblemen vorbei.

Du kannst kannst den eingebauten Webserver in der Befehlszeile starten:

  1. Öffne ein Terminal-Fenster.
  2. Gehe ins Installations-Verzeichnis, dort wo sich die yellow.php befindet.
  3. Gib die folgende Zeile ein: php -S localhost:8000 yellow.php

Daraufhin ist die Webseite vorhanden als http://localhost:8000.

Statische Webseite

Falls man eine statische Webseite erstellen will, benutzt man den Static-Site-Generator. Dazu führt man einen Build-Befehl im Installations-Verzeichnis aus. Daraufhin wird eine statische Webseite erstellt, die auf fast jedem Webserver funktioniert.

Du kannst eine statische Webseite in der Befehlszeile erstellen:

  1. Öffne ein Terminal-Fenster.
  2. Gehe ins Installations-Verzeichnis, dort wo sich die yellow.php befindet.
  3. Gib die folgende Zeile ein: php yellow.php build /var/www/website

Das erstellt eine statische Webseite im Verzeichnis /var/www/website. Lade das Verzeichnis auf dein Webhosting hoch und erstelle bei Bedarf eine neue Version. Die URL kann man in den Systemeinstellungen festlegen, zum Beispiel StaticUrl: http://website/.

Als Alternative zu einer statischen Webseite kannst du einen Cache erstellen. Das beschleunigt deine Webseite, jedoch muss der Cache immer wieder aktualisiert werden. Hier ist ein Beispiel: php yellow.php build. Zum Löschen des Caches gibt man ein: php yellow.php clean.

Fehlerseite

Falls Probleme auftreten wird eine Fehlerseite angezeigt. Wenn der Webbrowser eine Datei anfragt die der Webserver nicht findet, dann wird "File not found" angezeigt. Die Datei system/config/page-error-404.txt legt fest wie diese Fehlerseite aussieht:

---
Title: File not found
---
The requested file was not found. Oh no...

Normalerweise gibt es nichts weiteres zu tun. Falls man eine statische Webseite mit Datenstrom Yellow erstellt, gibt es einen zusätzlichen Schritt. Konfiguriere den Webserver so, dass er die angepasste Fehlerseite anzeigt.

Bei Apache fügt man die folgende Zeile zur Konfigurationsdatei hinzu:

ErrorDocument 404 /404.html

Bei Nginx fügt man die folgende Zeile zur Konfigurationsdatei hinzu:

error_page 404 /404.html;

Weiter: Spracheinstellungen →